Wir heißen Sie herzlich Willkommen auf dem Thalerhof in Vöran!


Eingebettet in eine traumhafte Umgebung auf dem sonnenverwöhnten Hochplateau des Tschögglbergs, erwartet Sie der Thalerhof. Unser Hof mit dem neu erbauten Bauernhaus liegt auf 1250m Meereshöhe, ungefähr 17 km von der Kurstadt Meran entfernt, in dem kleinen, idyllisch gelegenen Bergdorf Vöran.


Der Thalerhof ist ein Viehbetrieb mit Milchwirtschaft und umfasst eine Fläche von 15ha Wiesen, 24ha Wald und 6ha Heimweide. Auf unserem Hof leben ca. 30 Kühe und ca. 20 Jungrinder und Kälbchen. Morgens und abends werden die Rinder gefüttert, die Kühe gemolken und die Kälbchen getränkt. Außerdem wohnen einige Katzen, Meerschweinchen, Kaninchen, Hühner und unser Hofhund, Simba, bei uns.


Wir beginnen unsere tägliche Arbeit im Stall um 05.30 Uhr, da bereits um 06:30 Uhr der Tankwagen des Meraner Milchhofes kommt, um die frische Milch aufzuladen. So steht bereits am nächsten Tag die abgepackte Frischmilch in den Regalen der verschiedenen Geschäfte.


Abends beginnen wir die Stallarbeit zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, uns im Stall zu besuchen und die Arbeit auf einem Bauernhof mitzuerleben.


Der Thalerhof befindet sich seit 1830 im Besitz unserer Familie. Der Thalerhof wird zur Zeit von Erwin und Margit Reiterer, deren Kinder Katrin, Christoph, Verena und der Großmutter Theresia bewirtschaftet. Erwin übt neben seiner Tätigkeit am Hof auch den Beruf des Tischlers aus. Margit ist den ganzen Tag über im Haus und auf dem Hof beschäftigt. Christine, die älteste Tochter, ist bereits ausgezogen, hilft jedoch mit wenn es die Zeit erlaubt. Sie ist verheiratet und bald zweifache Mama. Katrin ist Studentin der Ergotherapie und legt fleißig mit Hand an. Christoph ist gelernter Tischler und arbeitet Vollzeit in der Tischlerei von Erwin. Er ist eine sehr große Hilfe am Hof. Verena, unser Küken, besucht die Oberschule und hilft ebenso brav mit. Unsere „Oma“ ist im Haus eine große Hilfe und versorgt mit Vorliebe die Hühner und Katzen am Hof. Alle vier Kinder sind Mitglied der Musikkapelle Vöran und betätigen sich auch in anderen Vereinen.


1993 wurde der Hof von Margit und Erwin, von Margits Vater, übernommen. Gleich zu Beginn der Übernahme wurde der Betrieb von Südtiroler Grauvieh auf Holstein umgestellt. Dadurch konnte die tägliche Milchmenge erheblich gesteigert werden. Es wurden seit der Übernahme verschiedene Maschinen neu angekauft, so wurde z.B. 1996 eine Warmbelüftung für das Heu eingebaut und das Dach der Scheune neu eingedeckt. Im Jahre 1998 wurde eine Bewässerungsanlage gebaut. 2000 wurde eine neue Garage errichtet. 2010 wurde eine Dachseite der Scheune komplett mit Photovoltaik eingedeckt. 2011 wurde die Düngerstätte überdacht und ebenfalls mit einer Photovoltaikanlage versehen, so versorgt sie uns auch mit eigenem Strom.


Im Mai 2012 ging ein großer Wunsch in Erfüllung; der Bau unseres neuen Wohnhauses wurde in Angriff genommen.

Roterhahn



Roterhahn Bewertungen

Roter Hahn - Bauernhofurlaub

Jetzt reservieren!

Wetter